Lebensdaten
1816 bis 1873
Beruf/Funktion
Arzt
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 138805709 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Tuengel, Georg Karl Franz
  • Tuengel, Georg Carl Franz

Zitierweise

Tuengel, Georg Karl Franz, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138805709.html [27.05.2020].

CC0

  • Leben

    Tuengel: Georg Karl Franz T., Arzt, geboren in Hamburg am 19. Februar 1816, studirte in Hamburg und Göttingen. Am letztgenannten Orte wurde er 1839 mit der in Berlin gedruckten Abhandlung „De carcinomatevenarum“ Doctor, ließ sich darauf in Hamburg nieder, erlangte 1857 die Stellung als erster Hospitalarzt am Allgemeinen Krankenhause, trat 1870 aus Gesundheitsrücksichten in den Ruhestand und starb am 19. Mai 1873. T. war ein ausgezeichneter, ungemein beliebter und angesehener Arzt. Er publicirte: „Ueber künstliche Asterbildung“ (Kiel 1853); „Klinische Mittheilungen von der med. Abtheilung des Allgemeinen Krankenhauses zu Hamburg aus dem Jahre 1858“ (Hamburg 1860), sowie weitere Berichte für die Jahre 1859—63; „Zwei Fälle von Enterotomie“ (in v. Langenbeck's Archiv für klinische Chirurgie I, 1861); „Die Stellung der Pathologie zu den exacten Naturwissenschaften vor 50 Jahren und jetzt“ (zwei Festreden zum 50jährigen Jubiläum des Aerztlichen Vereins am 2. Januar 1866 gehalten, Hamburg 1866), sowie kleinere Aufsätze in Virchow's Archiv und anderen Zeitschriften.

    • Literatur

      Vgl. Gurlt im Biogr. Lex. VI, 23.

  • Autor/in

    Pagel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Pagel, Julius Leopold, "Tuengel, Georg Karl Franz" in: Allgemeine Deutsche Biographie 38 (1894), S. 790-791 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138805709.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA