Lebensdaten
1739 – 1816
Geburtsort
Pirna
Beruf/Funktion
Philosoph ; Gymnasiallehrer
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 117727741 | OGND | VIAF: 27856229
Namensvarianten
  • Tittel, Gottlieb August
  • Tittel, Gottlob August
  • Tittel, Gottlob A.

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Tittel, Gottlieb August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117727741.html [13.07.2024].

CC0

  • Biographie

    Tittel: Gottlieb August T., eklektischer Philosoph und Kritiker des Kantischen Systems, geboren am 16. November 1739 zu Pirna, war 1760 bis 1764 Privatdocent in Jena; später wurde er Professor am Gymnasium in Karlsruhe, sowie badischer wirklicher geheimer Kirchenrath. und starb am 16. September 1816. — Von seinen zahlreichen Schriften mögen hier folgende genannt werden: „Logik“ (Frankfurt a. M. 1783); „Metaphysik“ (Frankfurt 1784); „Allgemeine praktische Philosophie“ (Frankf. 1785); „Ueber Herrn Kant's Moralreform“ (Franks und Leipzig 1786); „Kantische Denkformen oder Kategorien“ (Frankf. a. M. 1788).

    • Literatur

      Meusel's Gelehrtes Teutschland Bd. VIII ff.

  • Autor/in

    O. Liebmann.
  • Zitierweise

    Liebmann, Otto, "Tittel, Gottlieb August" in: Allgemeine Deutsche Biographie 38 (1894), S. 382 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117727741.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA