Dates of Life
1611 bis 1686
Place of birth
Stettin
Place of death
Parchim
Occupation
mecklenburgischer Geschichtsschreiber
Religious Denomination
lutherischer Bruder
Authority Data
GND: 11765597X | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Chemnitz, Johann Friedrich von
  • Chemnitz, Johann Friedrich
  • Chemnitz, Johann Friedrich von
  • more

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Chemnitz, Johann Friedrich, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11765597X.html [25.08.2019].

CC0

  • Life

    Chemnitz: Johann Friedrich (v.) Ch., ein Sohn des Rostocker Professors Dr. Martin Ch. d. J., wurde zu Stettin am 17. Juni 1611 geboren und studirte in Rostock und Frankfurt. Nach einer Reise durch Holland und England und mehrjährigem Aufenthalt in Frankreich lebte er seit 1639 in Schleswig und seit 1648 als Secretär der Herzogin Magdalena Sibylla von Holstein-Gottorp in Nieköping. Als diese im Jahre 1654 sich mit dem Herzog Gustav Adolf von Mecklenburg-Güstrow vermählte, wurde er zum Justiz-Canzlei-Secretär und Archivar in Güstrow ernannt und 1667 zum Protonotar und Secretär beim Land- und Hofgericht in Parchim, wo er am 11. December 1686 starb. — Er verfaßte ein mecklenburgisches „Chronicon“, welches sich ungedruckt im großherzoglichen Archiv zu Schwerin befindet. Gedruckt sind hieraus: „Genealogia ducum Megapolitanorum etc.“ in v. Westfalen, „Monum. ined. II.“ p. 1615 ss. und verschiedene andere Auszüge bei Gerdes, „Sammlung ungedruckter Schriften“ etc., Wismar, bei Pötker, „Urkunden-Sammlung“ und bei Ungnaden, „Amoenit.“. — Für die mecklenburgische Landesgeschichte ist er außerdem durch die von ihm in Regesten extrahirten zahlreichen Urkunden wichtig geworden.

    • Literature

      Mecklenb. Scrib. Bibl. S. 22. — Hamb. Biblioth. Centur. III. 48.

  • Author

    Fromm.
  • Citation

    Fromm, "Chemnitz, Johann Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 116 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11765597X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA