Lebensdaten
1809 - 1865
Geburtsort
Teschen
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 117026174 | OGND | VIAF: 59851110
Namensvarianten
  • Schramm, Johann Heinrich
  • Schramm, J. H.
  • Schramm, Joh. Heinrich

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Schramm, Johann Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117026174.html [07.05.2021].

CC0

  • Leben

    Schramm: Johann Heinrich S., Maler, geb. 1809; am 7. März 1865. S. stammte aus Teschen im Oesterreichisch-Schlesien, wo er im J. 1809 geboren wurde. Da er Architekt werden wollte, wandte er sich nach Wien. Hier zeigte sich jedoch bald sein Talent für die Malerei, welche S. auf Anrathen seiner Lehrer alsbald auf der Akademie zu erlernen bemüht war. Indessen blieb er nur kurze Zeit an ihr und bildete sich im wesentlichen als Autodidakt aus. Am meisten leistete er in seinen mit Aquarellfarben ausgeführten Porträts, in denen er einen an das Oelbild erinnernden Effect erzielte. Seit dem Jahre 1837 lebte er in Prag und dann in Dresden, bis er im J. 1842 zum Professor an der Kunstschule zu Weimar und zum großherzoglichen Hofmaler ernannt wurde. Als solcher schuf er eine lange Reihe Porträts von fürstlichen Persönlichkeiten, z. B. das von Schwerdtgeburth gestochene Bildniß des Großherzogs Karl Friedrich von|Weimar. Zu Anfang des Jahres 1865 reiste S. nach Wien, wo er am 7. März starb.

    • Literatur

      Vgl. Wurzbach, Biogr. Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. XXXI, 257—58. Wien 1876.

  • Autor/in

    H. A. Lier.
  • Empfohlene Zitierweise

    Lier, Hermann Arthur, "Schramm, Johann Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 32 (1891), S. 444-445 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117026174.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA