Lebensdaten
1676 - 1752
Beruf/Funktion
Augustiner ; Mönch
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 120153769 | OGND | VIAF: 3294397
Namensvarianten
  • Schöttl, Thomas Aquinas
  • Schöttl, Thomas Aquinas
  • Schöttl, Thomas von Aquin

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Schöttl, Thomas Aquinas, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd120153769.html [18.09.2021].

CC0

  • Leben

    Schöttl: Thomas Aquinas S., Augustiner, geboren 1676 zu München, daselbst am 11. September 1752, hatte in Ingolstadt studirt, docirte elf Jahre in dem Kloster seines Ordens zu München und war viermal Provincial. Gedruckt sind von ihm „Quaestiones de sacramento poenitentiae“, 1709, und „De praedestinatione“, 1712.

    Ossinger, Biblioth. Augustin. p. 821. — Hurter, Nomencl. II, 1237.

  • Autor/in

    R.
  • Empfohlene Zitierweise

    R., "Schöttl, Thomas Aquinas" in: Allgemeine Deutsche Biographie 32 (1891), S. 419 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd120153769.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA