Lebensdaten
1825 bis 1885
Geburtsort
St. Florian (Linz-Land)
Beruf/Funktion
Irrenarzt
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 138153043 | OGND | VIAF: 84801632
Namensvarianten
  • Schlager, Ludwig

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Schlager, Ludwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138153043.html [20.04.2021].

CC0

  • Leben

    Schlager: Ludwig S., Irrenarzt in Oesterreich, geboren 1825 zu St. Florian in Oberösterreich, am 24. Juli 1885 in Wildbad Gastein. Er nahm schon als militärärztlicher Zögling 1848 und 1849 an den Feldzügen unter Radetzky in Italien, namentlich an der Belagerung von Venedig, theil. 1860 wurde er an der Hochschule zu Wien Docent für Irrenheilkunde, bereiste in den folgenden Jahren bis 1865 Mittel- und Westeuropa und wurde 1865 zum Professor e. o. ernannt. 1873 erfolgte seine Ernennung zum Director der nied.-österr. Landesirrenanstalt, als welcher er die zwangslose Behandlung und angemessene Beschäftigung der Irren übte und durch Wort und That zur allgemeinen Annahme dieser Art der Irrenbehandlung viel beitrug. Er schrieb „Sammlung von Irrengesetzen aller Staaten“ (Damerow'sche Zeitschr. f. Psychiatrie, 1862) und „Ueber die Bestrebungen zur Erlangung eines Irrengesetzes in Oesterreich im Zeitr. v. 1859—1869“ (Oesterr. med. Jahrb. XIX).

    • Literatur

      Allgem. Wien. med. Zeit. 1885. S. 357. — Wiener med. Wochenschr. 1885. S. 973 ff. — Biograph. Lexikon V.

  • Autor/in

    H. Frölich.
  • Empfohlene Zitierweise

    Frölich, Hermann, "Schlager, Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 31 (1890), S. 327 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138153043.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA