Lebensdaten
gestorben 2. Hälfte 13. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Dichter
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 101245084 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Rüdiger
  • Ruodinger, Meyster
  • Rüdinger, Meister
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Rüdiger, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd101245084.html [22.09.2019].

CC0

  • Leben

    Rüdiger, Meister R. heißt in der Jenaer Handschrift der Verfasser eines dreistrophigen Weihnachtsgedichtes, dessen Strophen aus sieben siebenfüßigen Langzeilen zusammengesetzt sind. Die breiten lehrhaften Verse, die nicht die Spur eines selbständigen Gedankens enthalten, stechen von des Anonymus epigrammatisch knappem Weihnachtsspruche nicht vortheilhaft ab, tragen aber zwingender als dieser den Charakter einer für den Vortrag am Weihnachtstage bestimmten Gelegenheitsdichtung. R., der in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts gelebt haben wird, steht in eigenthümlichem Zwillingsverhältniß zu dem Fahrenden Rubin.

    • Literatur

      v. d. Hagen's Minnesinger III, 32; IV, 644. — Allg. deutsche Biogr. unter Rubin.

  • Autor/in

    Roethe.
  • Empfohlene Zitierweise

    Roethe, Gustav, "Rüdiger" in: Allgemeine Deutsche Biographie 29 (1889), S. 465-466 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd101245084.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA