Lebensdaten
1589 oder 1590 bis 1654
Beruf/Funktion
geistlicher Dichter
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104243899 | OGND | VIAF: 32429591
Namensvarianten
  • Rude, Johann Jacob
  • Rüdius, Johann Jakob
  • Rude, Johann Jakob
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Rude, Johann Jacob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104243899.html [23.09.2020].

CC0

  • Leben

    Rude: Johann Jacob R., geboren zu Regensburg 1589 oder 1590, Rector in Schwandorf und seit 1612 Diaconus, später Senior an der Lorenzer Kirche zu Nürnberg, am 18. März 1654. Aus seiner Apotheca Animae haben zwei Kirchenlieder weitere Verbreitung gefunden: „Ach! wann soll es denn geschehen“ und „Herr Christ, mein Leben und mein Trost“.

    • Literatur

      E. E. Koch, Kirchenlied, 3. Aufl. III, 143.

  • Autor/in

    v. L.
  • Empfohlene Zitierweise

    L., von, "Rude, Johann Jacob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 29 (1889), S. 453 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104243899.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA