Lebensdaten
1736 – 1780
Geburtsort
Mönchstockheim
Sterbeort
Würzburg
Beruf/Funktion
Benediktiner
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 132844583 | OGND | VIAF: 3645407
Namensvarianten
  • Röser, Columbanus
  • Rösser, Columbanus
  • Röser, Columbanus
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Rösser, Columbanus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd132844583.html [21.02.2024].

CC0

  • Biographie

    Rösser: Columbanus R. (Röser), Benedictiner, geb. zu Münchstockheim am 11. Decbr. 1736, zu Würzburg am 12. Decbr. 1780. Er studirte zu Würzburg und Bamberg, trat 1760 in die Abtei Banz ein, wurde 1764 Priester, docirte von 1770 an Philosophie in der Abtei und wurde im October 1772 Professor der Logik und Metaphysik in Würzburg. Er hat „Institutiones logicae“ und „metaphysicae“ 1774, „Institutiones philosophicae de homine et Deo“ 1780|(Grundzüge einer Culturgeschichte) und einige kleinere philosophische Schriften, alle lateinisch, veröffentlicht, auch an dem „Fränkischen Zuschauer“ mit gearbeitet.

    • Literatur

      Lindner, Benedictiner 2, 207. — J. B. Schwab, Franz Berg, 1869, S. 27.

  • Autor/in

    Reusch.
  • Zitierweise

    Reusch, Heinrich, "Rösser, Columbanus" in: Allgemeine Deutsche Biographie 29 (1889), S. 258-259 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd132844583.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA