Lebensdaten
1831 - 1897
Beruf/Funktion
Entomologe ; Biologe ; Zoologe
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 117534307 | OGND | VIAF: 69710265
Namensvarianten
  • Rogenhofer, Alois
  • Rogenhofer, Alois Friedrich

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Rogenhofer, Alois, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117534307.html [25.09.2021].

CC0

  • Leben

    Rogenhofer: Alois R. wurde am 22. December 1831 in Wien geboren. Nachdem er das Gymnasium seiner Vaterstadt absolvirt hatte, bezog er die Universität daselbst, um Jura zu studiren, obwohl ihn seine Neigung zum Studium der Entomologie zog, mit der er sich auf dem Gymnasium schon eifrig beschäftigt hatte. Er wollte jedoch einen sicheren Rückhalt haben, da es zweifelhaft war, ob er als Entomologe eine gesicherte Stellung finden würde. Nachdem er die juristischen Examina bestanden hatte, wandte er sich ganz seiner Lieblingswissenschaft zu und trat als Volontär bei dem kaiserlichen zoologischen Hofcabinet ein. 1860 wurde er zum Assistenten ernannt und erhielt 1867 den Titel Custos. Er veröffentlichte zahlreiche kleine Aufsätze, namentlich über Schmetterlinge in den Verhandlungen der zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien, zu deren Ausschußräthen er gehörte. Er entdeckte verschiedene neue Arten, z. B. Cucullia formosa u. a. R. starb am 15. Januar 1897.

  • Autor/in

    W. Heß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Heß, Wilhelm, "Rogenhofer, Alois" in: Allgemeine Deutsche Biographie 53 (1907), S. 423 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117534307.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA