Lebensdaten
erwähnt 1607, gestorben 1612
Beruf/Funktion
Dramatiker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 115362835 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Rochotius à Rochiczerberga, Andreas
  • Rochotius, Andreas
  • Rochotius à Rochiczerberga, Andreas
  • mehr

Zitierweise

Rochotius, Andreas, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115362835.html [22.10.2019].

CC0

  • Leben

    Rochotius: Andreas R. à Rochiczerberga (vielleicht = Ober-Rochlitz), behandelte 1607 die Schicksale Josephs im Hause Potiphar's bis zu seiner Erhöhung in einem lateinischen Drama: Josephiados Comaedia ex Genesis Lib: cap: 39. 40. 41. Pragae, Typis Schumannianis 5½ Bogen 8°. Das Drama verräth den Einfluß Seneca's; die Frau Potiphar's, der mehrere Dienerinnen Melänis, Lena, Thamar beigegeben sind, trägt den Namen Artemona. Der Autor nennt sich am Schlusse der Vorrede Gymnasii Prostannensis rector, d. h. Schulmeister zu Proßnitz (Prostijor) in Mähren, in lateinischen Gelegenheitsgedichten aus den J. 1608—1612 aber Notarius publicus Caes. zu Prag.

    • Literatur

      Vgl. A. v. Weilen, Der ägyptische Joseph 1887 S. 150 f., wo aber einige Druckfehler zu bessern sind. Für den Nachweis der Prager Drucke habe ich Herrn Prof. A. Sauer zu danken.

  • Autor/in

    J. Bolte.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bolte, Johannes, "Rochotius, Andreas" in: Allgemeine Deutsche Biographie 28 (1889), S. 727 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115362835.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA