Lebensdaten
erwähnt 1529 oder 1538
Beruf/Funktion
Drucker
Konfession
katholisch,evangelisch?
Normdaten
GND: 120473852 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Rhode, Franz
  • F.R.
  • Rhodius, Franciscus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Rhode, Franz, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd120473852.html [22.09.2019].

CC0

  • Leben

    Rhode: Franz R. (Buchdrucker). Von diesem in der Mitte des 16. Jahrhunderts in verschiedenen Städten Deutschlands thätigen Drucker sind nur die wenigen folgenden Notizen zu erforschen gewesen. In den Jahren 1529—1534 gingen in Marburg aus seiner Officin verschiedene Bücher hervor. — 1536 erschien er in Hamburg, wo seit 1532 kein Buchdrucker gelebt zu haben scheint. Hier druckte R. einige in lateinischer Sprache verfaßte Schriften des bekannten Theologen Urbanus Rhegius, der damals in Celle lebte, sodann aber auch eine Rede des englischen Bischofs Stephan Gardiner, deren Abdruck der gerade hier anwesende, nach Kopenhagen gesandte Dr. Edward Boner veranlaßt zu haben scheint. Schon 1537 mag R. seine Officin nach Danzig verlegt haben, denn hier druckte er 1538 das Wisby'sche Waterrecht. Bald darauf erscheinen in Danzig mehrere Drucker des Namens Rhode, Jacob, der 1591 das Hansische Seerecht druckte, Martin, und noch ein jüngerer Jacob, die beiden ersteren vielleicht Söhne des Franz, den man in Danzig zu den Gelehrten rechnet, wie bekanntlich in jener Zeit manche Drucker wissenschaftlich gebildete Männer waren.

    • Literatur

      Lappenberg, Geschichte der Buchdruckerkunst in Hamburg, S. XXXVII.

  • Autor/in

    Beneke.
  • Empfohlene Zitierweise

    Beneke, Otto, "Rhode, Franz" in: Allgemeine Deutsche Biographie 28 (1889), S. 391 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd120473852.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA