Lebensdaten
erwähnt 1648, gestorben vor 1674
Beruf/Funktion
Komponist
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 123171121 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Ranisch, Sigismund (ursprünglich?)
  • Ranisius, Sigismund
  • Ranisch, Sigismund (ursprünglich?)
  • mehr

Zitierweise

Ranisius, Sigismund, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd123171121.html [05.06.2020].

CC0

  • Leben

    Ranisius: Sigismund R., ursprünglich wohl Ranisch, Componist geistlicher Musik, um die Mitte des 17. Jahrhunderts. Er war 1648 Stadtsyndikus zu Cottbus, vor 1674. Im Druck ist von ihm erschienen: „In die Musik gesetzte Sprüche, Lieder und Psalmen“ (16 Concerte). Auch Gelegenheitsgedichte von ihm sind erhalten.

    • Literatur

      Lausitzisches Magazin. Bd. 53, S. 53.

  • Autor/in

    Jentsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Jentsch, "Ranisius, Sigismund" in: Allgemeine Deutsche Biographie 27 (1888), S. 233 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd123171121.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA