Lebensdaten
gestorben 1473
Beruf/Funktion
katholischer Theologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135705010 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bukow, Heinrich

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Bukow, Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135705010.html [16.09.2019].

CC0

  • Leben

    Bukow: Heinrich B., aus einem alten pommerschen Rittergeschlecht, war bis zum Jahr 1473 Präpositus des Greifswalder Clerus und Domstiftes, sowie Pleban der Kirche zu Gützkow, auch wiederholt Rector der Universität, mit deren Stifter Dr. Heinrich Rubenow er häufig im Streit lag. Sein Neffe Heinrich B. der Jüngere, welcher in Bologna studirt hatte, war Professor und Doctor des canonischen Rechts in Greifswald bis zum Jahr 1537 und wiederholt Rector. Beide haben sich durch wohlthätige Stiftungen verdient gemacht, der Neffe ist auch als Gegner der Reformation und Feind des Petrus von Ravenna während dessen Aufenthalt in Greifswald (1498—1503) bekannt geworden.

    • Literatur

      Kosegarten, Geschichte der Universität Greifswald I. S. 98. 150. Pyl, Petrus v. Ravenna, Balt. Studien XX. S. 155. Pommersche Geschichtsdenkmäler III. S. 68 ff.

  • Autor/in

    Häckermann.
  • Empfohlene Zitierweise

    Häckermann, Adolf, "Bukow, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 512 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135705010.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA