Lebensdaten
1814 – 1870
Geburtsort
Osnabrück
Sterbeort
Bozen
Beruf/Funktion
Landschaftsmaler
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 13802443X | OGND | VIAF: 86177197
Namensvarianten
  • Nielmeyer, Ludwig
  • Neelmeyer, Ludwig
  • Nielmeyer, Ludwig

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Neelmeyer, Ludwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13802443X.html [26.02.2024].

CC0

  • Biographie

    Neelmeyer: Ludwig N. (auch Nielmeyer), Landschaftsmaler, geb. am 27. Jan. 1814 zu Osnabrück, genoß den ersten künstlerischen Unterricht bei seinem Vater, kam 1833 nach München, wo das rege, in Künstlerkreisen pulsirende Leben ihn zu gleicher Thätigkeit spornte. N. wählte das landschaftliche Fach und malte mit schönem Erfolge offene Gegenden, Gebirgs- und Waldpartien von sehr angenehmer Haltung. Auf seinen Studienreisen gelangte er nach Botzen, ließ sich|daselbst nieder und heirathete, wurde Zeichnungslehrer im hohen Hause des Erzherzogs Rainer, hatte aber das Unglück zu erblinden. Diese unfreiwillige Muße benützte derselbe, seine sehr anziehenden Lebenserfahrungen zu dictiren. Eine Herausgabe dieser Memoiren wäre sehr wünschenswerth, um den widerrechtlich vergessenen Künstler, dessen Name beinahe in allen Compendien fehlt, in verdiente Erinnerung zu bringen. Er starb am 12. März 1870 zu Botzen. Von ihm existirt ein durch Peter Herwegen lithographirtes Werk über die Burgen und Schlösser Tirols.

    • Literatur

      Vgl. Raczynski II, 375, und Nagler 1840, X, 166.

  • Autor/in

    Hyac. Holland.
  • Zitierweise

    Holland, Hyacinth, "Neelmeyer, Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 23 (1886), S. 364-365 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13802443X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA