Dates of Life
1755 – 1813
Place of birth
Magdeburg
Place of death
Neustrelitz
Occupation
Dramatiker ; Hoftheaterintendant in Neustrelitz
Religious Denomination
evangelisch?
Authority Data
GND: 100428665 | OGND | VIAF: 59431965
Alternate Names
  • Bonin, Christian Friedrich Ferdinand Anselm von
  • Bonin, Christian Friedrich von
  • Bonin, Christian Friedrich Ferdinand Anselm von
  • more

Objekt/Werk(nachweise)

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Bonin, Christian Friedrich von, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100428665.html [03.03.2024].

CC0

  • Biographical Presentation

    Bonin: Christian Friedr. Ferdinand Anselm v. B., dramatischer Dichter, geb. zu Magdeburg 1755, zu Neustrelitz 14. Februar 1813, war zuerst Lieutenant im preußischen Regiment Gensd'armes, trat dann in mecklenburgstrelitz’sche Dienste, in welchen er als Obrist, Kammerherr und Hoftheaterintendant starb. Die Angaben, daß er Hoftheaterintendant zu Braunschweig oder zu Schwerin gewesen, beruhen auf einem Irrthum. B. war seiner Zeit ein nicht unbeliebter Lustspieldichter. Sein Lustspiel: „Die Drillinge“ aus dem Französischen, 1778, in welchem drei Brüder von verschiedenem Charakter durch eine einzige Person dargestellt werden, hat sich bis in die neuere Zeit auf dem Repertoir erhalten; die Rolle der Drillinge war stets ein Paradestück ausgezeichneter Schauspieler, z. B. Ludwig Devrient's. Von Bonin's übrigen dramatischen Arbeiten nennen wir noch: „Ernest oder die unglücklichen Folgen der Liebe", Schauspiel, 1776.— „Blanfort und Wilhelmine“, Lustspiel, 1779. — „Der weibliche Kammerdiener“, Lustspiel, 1779. — „Die Rache oder der Herzog von Montmorency", Trauerspiel, 1780. — „Haß und Liebe", Schauspiel, 1787. — „Der Postmeister", Lustspiel, 1792.— „Belohnte Reue“, Lustspiel, 1800. Außerdem schrieb er den Roman: „Der Sonnenritter,“ zwei Theile, 1781 und mehrere Operetten.

  • Author

    Spehr.
  • Citation

    Spehr, Ludwig Ferdinand, "Bonin, Christian Friedrich von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 128 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100428665.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA