Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Genter Familie
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 13977503X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Montanus

Literatur(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Montanus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13977503X.html [28.03.2020].

CC0

  • Leben

    Montanus: eine aus Gent stammende Familie, die mit den früh dorthin übergesiedelten Hondius verschwägert war und deren Glieder Johannes und Petrus dem Jodocus Hondius und später dessen Sohne Heinrich in der Herausgabe geographischer Bücher und Atlanten Hilfe leisteten. Beide lebten 1611 zugleich mit Jodocus Hondius in Amsterdam, wie sich aus den Trauergedichten ergibt, die der Hondius'schen großen Mercator-Ausgabe von 1633 vorgedruckt sind. Petrus M. wird auch später als „lateinischer Schulmeister zu Amsterdam“ bezeichnet. Er gab 1612 die Guiccardini'sche Beschreibung der Niederlande in niederländischer Sprache heraus, übersetzte 1614 des Pontanus Beschreibung von Amsterdam aus dem Lateinischen, gab 1621 die Cosmographicae Meditationes des Mercator heraus. Vermuthlich stammen aus seiner Feder auch Zusätze zum Text der Hondius'schen Ausgabe des großen Mercator'schen Atlas. Ein Arnoldus M. veröffentlichte dann 1669 zu Amsterdam eine Sammlung denkwürdiger Gesandtschaften der Ostindischen Gesellschaft nach Japan.

    • Literatur

      A. J. van der Aa, XII. Andreae, Bibl. Belg.

  • Autor/in

    Ratzel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Ratzel, Friedrich, "Montanus" in: Allgemeine Deutsche Biographie (), S. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13977503X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA