Lebensdaten
erwähnt 1386, gestorben 1399
Beruf/Funktion
Dominikaner
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135802849 | OGND | VIAF: 80259233
Namensvarianten
  • Alexander von Kempen
  • Alexander von Köln
  • Alexander von Kempen
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Alexander von Köln, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135802849.html [23.04.2024].

CC0

  • Biographie

    1386 für zwei Jahre zum Lesemeister in Trier ernannt, 1388 magister theologiae in Köln, 1391 Regens des Kölner Studiums, ging A. im Auftrag der Stadt Köln nach Rom und erwirkte (wegen des Schismas) das Privileg der Universitätsgründung in Köln. 1393 war er bei der ersten Approbation der Statuten der dortigen theologischen Fakultät anwesend.

  • Literatur

    Qu. u. F z. dt., insbes. Hohenzoller. Gesch. 6, 1911, S. 16;
    H. Keussen, Matrikel d. Univ. Köln I, ²1928, Rekt. 8, 6;
    B. Altaner, Aus d. Akten d. Rottweiler Provinzialkapitels d. Dominikaner v. J. 1396, in: Ztschr. f. Kirchengesch. 48, 1929, S. 9;
    H. Graven, Festschr. z. Erinnerung an d. Gründung d. alten Univ. Köln im J. 1388, 1938, S. 68 f.;
    G. Löhr, Die Kölner Dominikaner-Schule v. 14. bis 16. Jh., 1948, S. 63.

  • Autor/in

    Gabriel Löhr OP
  • Zitierweise

    Löhr OP, Gabriel, "Alexander von Köln" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 194 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135802849.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA