Lebensdaten
1497 bis 1550
Geburtsort
Baden (Aargau)
Sterbeort
Bern
Beruf/Funktion
schweizerischer Musiker ; Komponist
Konfession
zwinglianisch
Normdaten
GND: 118920936 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Alderinus, Cosmas
  • Alder, Cosmas
  • Alderinus, Cosmas
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Alder, Cosmas, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118920936.html [19.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    1) Bern um 1530 Barbara von Hofen, 2) 1545 Barbara Schwäbler;
    6 T aus 1).

  • Leben

    A. war in seiner Jugend Chorknabe und 1524 vorübergehend Sänger im Chorherrenstift des St. Vinzenz-Münsters in Bern, nach Einführung der Reformation wählte der Berner Rat ihn zum Bauherrenschreiber. 1538 wurde er Mitglied des Großen Rats. In seinen Motetten und Liedern folgte A. der Technik seiner niederländischen und französischen Vorbilder. Die 2 deutschen Motetten waren als musikalische Einlagen für Volksschauspiele geschrieben; sie sind wie die Epitaph-Komposition auf U. Zwingli Beispiele polyphoner Musik des 16. Jahrhunderts in der Schweiz. Die Liedmotette über „Isbruck, muß ich dich lossen“ zeigt melodische Anklänge an das Innsbruck-Lied von Heinrich Isaac ( 1517).

  • Werke

    u. a. Inclytes antistes, Epitaph-Motette auf Zwingli, Basel 1534, hrsg. v. E. Bernoulli, in: Zwingliana, Zürich 1907, S. 139 ff.; Isbruck, muß ich dich lossen, o. J., hrsg. v. A. Thürlings, in: Festschr. z. 2. Kongreß d. Internat. Musikges., Basel 1906;
    Für all auf Erd, in: 65 deutscher Lieder, Straßburg 1535/36, hrsg. v. R. Eitner, Mhh. f. Musikgesch., 1894, S. 62, u. A. Geering, in: Schweizer Musikbuch, Zürich 1939, S. 117;

    Da Jacob nu das Kleid ansach, 1538, gedr. in: Neue dt. Gesänge, Wittenberg 1544, hrsg. v. E. Bernoulli, in: Aus Liederbüchern d. Humanistenzeit, 1910;

    Hymni sacri numero LVII, Bern 1553; s. a. MGG.

  • Literatur

    ADB I (unter Alderinus);
    A. Flury-A. Thürlings, C. A., in: Zwingliana, 3, Zürich 1908, S. 214 ff.;
    H. Dübi, C. A. u. d. berner. Ref., Bern 1930;
    A. Geering, Die Vokalmusik in d. Schweiz z. Z. d. Ref., Aarau 1933, S. 157 ff.: E. Bernoulli, A.s Komposition auf Zwinglis Tod, in: Zwingliana 2, Zürich 1907;
    HBLS I, 1921;
    E. Refardt, Hist.-biogr. Musikerlex. d. Schweiz, 1928;
    A. Geering, in: MGG.

  • Autor/in

    Georg von Dadelsen
  • Empfohlene Zitierweise

    Dadelsen, Georg von, "Alder, Cosmas" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 188 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118920936.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Alderinus: Cosmas A., ein um die Mitte des 16. Jahrhunderts blühender Schweizer Componist. Man kennt von ihm „LVII Hymni sacri“ 4-6voc. Bernae ap. Apiarium 1553.

  • Autor/in

    v. Dommer.
  • Empfohlene Zitierweise

    Dommer, Arrey von, "Alder, Cosmas" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 327 unter Alderinus [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118920936.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA