Lebensdaten
1870 bis 1952
Geburtsort
Mitau (Kurland)
Sterbeort
Eutin (Holstein)
Beruf/Funktion
Siedlungspolitiker
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 142246557 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Broedrich, Silvio
  • Broedrich, S.
  • Broedrich, Silvio Alois Max
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Broedrich, Silvio, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd142246557.html [22.10.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Karl, Landwirt;
    M Emilie Böhm;
    1) 1909 Liddy Klooss, 2) Jeserig 1943 Elisabeth, T des Pastors Martin Miklaw und der Liddy Vogel; kinderlos.

  • Leben

    Nach Theologiestudium in Dorpat übernahm B. 1892 die Bewirtschaftung des väterlichen Gutes Kurmahlen (Kurland), dessen Besitzer er später wurde. Hier und auf mehreren angekauften Gütern schuf er von 1908 an durch Parzellierung eine Reihe deutscher bäuerlicher Pacht- und Eigentumssiedlungen, in denen rußlanddeutsche, vornehmlich wolhynische Kolonisten seßhaft wurden. B.s vorbildliche Tätigkeit galt in erster Linie der Stärkung des deutschen Elements im Baltikum. Nach Deutschland übergesiedelt, hatte B. nach dem 1. Weltkrieg maßgeblichen Anteil an der Ausarbeitung des Reichssiedlungsgesetzes. 1923/26 beriet er die Regierung Litauens bei ihrer Agrarreform. 1927/33 wirkte B. als Leiter der Reichsstelle für Siedlerberatung, später der „Nord-Siedlung GmbH“, Berlin. Auf seinem Lehrgut Jeserig (Brandenburg) wurden 1929/39 viele Junglandwirte ausgebildet. 1945 nach Holstein verschlagen, gründete B. 1947 die „Ostholsteinische Landsiedlung GmbH“.

  • Werke

    Kolonisationsmöglichkeiten im Ostseegebiete Rußlands u. in Litauen, in: Archiv f. Innere Kolonisation, 1915, S. 276-84;
    Gründung d. dt. Bauerngemeinden Kurmahlen-Planetzen in Kurland, Kr. Goldingen, ebenda, 1916, S. 73-84;
    Schnelle Besiedlung in Kurland - vor u. nach d. Kriege, ebenda, S. 161-69;
    Dt. Bauern in d. balt. Provinzen, in: Der Panter, 1917, S. 893-900;
    Siedlungsarb im Osten, in: Jb. d. Bodenreform, 1916, S. 161 bis 192;
    Das neue Ostland, 1918;
    Kampf um dt. Lebensraum (Memoiren-Ms., vf. 1943/44 i. A. d. Reichsarchivs).

  • Literatur

    Deutschbalten u. balt. Lande IV, 3, in: Hdwb. d. Grenz- u. Ausland-Deutschtums, Bd. 2, 1936, S. 181 f.;
    R. Schulz, Der dt. Bauer im Baltikum, 1938;
    Balt. Rdsch., 1952, H. 4 u. 6;
    P. Rohrbach, S. B. in memoriam, Balt. Briefe, 1952, H. 7 (P).

  • Autor/in

    Kurt Ammon
  • Empfohlene Zitierweise

    Ammon, Kurt, "Broedrich, Silvio" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 628 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd142246557.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA