Lebensdaten
1761 bis 1828
Sterbeort
Gotha
Beruf/Funktion
Botaniker ; Bryologe ; Erzieher ; Geheimer Legationsrat
Konfession
evangelischer Vater
Normdaten
GND: 116495995 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bridel-Brideri, Samuel Elisée von
  • Bridel-Brideri, Samuel Elias von
  • Bridel-Brideri, Samuel Elisée von
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bridel-Brideri, Samuel Elias von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116495995.html [17.11.2019].

CC0

  • Leben

    Bridel-Brideri: Samuel Elias v. B.-B., geb. zu Cressy im Canton Waadt den 28. Nov. 1761 (sein Vater war Prediger), 7. Jan. 1828 in Gotha, kam schon in seiner Jugend nach Gotha, wurde daselbst Erzieher der Prinzen und nachmaligen Herzöge August und Friedrich und später geheimer Legationsrath. Er betrieb ausschließlich das Studium der Moose und leistete auf diesem Gebiete so bedeutendes, daß seine Werke noch jetzt als Fundamentalwerke der Bryologie gelten. In den Jahren 1797—1822 gab er eine Beschreibung aller damals bekannten Moose heraus, zu welchem Werke Supplemente erschienen; eine neue und verbesserte Auflage seines ersten Werkes war die 1826 bis 1827 in Leipzig erschienene „Bryologia universa“, in der er auch ein neues System der Moose aufstellte, das jedoch jetzt nicht mehr haltbar ist. Er ließ auch einen Band französischer Gedichte „Délassements poétiques“ drucken.

    • Literatur

      Verzeichniß der Schriften bei Pritzel, Thesaur. p. 32. N. Nekrol. VI. (1828) 27.

  • Autor/in

    Engler.
  • Empfohlene Zitierweise

    Engler, Adolf, "Bridel-Brideri, Samuel Elias von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 328 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116495995.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA