Lebensdaten
1857 bis 1947
Geburtsort
Wipperfürth
Sterbeort
Pullach bei München
Beruf/Funktion
Christlicher Archäologe ; Jesuit
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 124729487 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Braun, Joseph
  • Braun, Jos.
  • Braun, Josef
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Braun, Joseph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124729487.html [21.08.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Gustav, Marmeladefabrikant;
    M Katharina Baumbickar.

  • Leben

    Nach Theologiestudium in Bonn wurde B. 1881 Priester, trat 1890 in den Jesuitenorden ein und wurde, nachdem er zahlreiche Reisen u. a. durch Frankreich, Spanien, Italien, England und Dänemark unternommen und längere Zeit als Mitarbeiter der „Stimmen aus Maria Laach“ in Luxemburg gelebt hatte, Professor für Kunstgeschichte und christliche Archäologie an den Lehranstalten des Ordens in Valkenburg, Frankfurt/Main und Pullach. B. ist kein Bahnbrecher geisteswissenschaftlicher und formanalytischer Methoden gewesen, sein Anliegen war vielmehr, möglichst brauchbare „Handbücher“ für alle möglichen Gebiete der christlichen Archäologie, Liturgie und Paramentik zu schaffen. Sie sind ein unumgängliches Hilfsmittel für jedermann geworden.

  • Werke

    Sakramente und Sakramentalien, 1922 (span. 1925);
    Liturg. Handlex., 21924;
    Prakt. Paramentenkde., 21924;
    Die liturg. Gewandung im Okzident und Orient, 1907;
    Der christl. Altar in seiner geschichtl. Entwicklung, 2 Bde., 1924;
    Das christl. Altargerät in seinem Sein u. seiner Entwicklung, 1932;
    Die Reliquiare d. christl. Kultus u. ihre Entwicklung, 1940;
    Tracht u. Attribute d. Heiligen in d. dt. Kunst, 1943.

  • Literatur

    Wi. X (W);
    M. Scaduto - E. Lamalle, P. J. B., in: Archivum historicum SJ 16, 1947, S. 225 f.;
    Enc. Catt.

  • Autor/in

    Michael Hartig
  • Empfohlene Zitierweise

    Hartig, Michael, "Braun, Joseph" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 553 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124729487.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA