Lebensdaten
1772 bis 1829
Geburtsort
Losse (Altmark)
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Geograph ; Historiker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116409398 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Blumenau, F. W.
  • Bratring, F. W. A.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Bratring, Friedrich Wilhelm August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd116409398.html [24.09.2017].

CC0

  • Genealogie

    V Johann Christian Siegmund (1730–96), evangelischer Pfarrer in Losse; M Dorothea Elisabeth Mombert (1741–82); Stief-M Sabina Dor. Elisabeth Flößer (1744–1810); 1) vor 1805 Amalia Luise Bandelin, 2) vor 1814 Justine Luise Dor. Bandelin; 2 S, 1 T aus 1), 1 S aus 2).

  • Leben

    Über B.s Jugend ist nichts bekannt. 1799 war er Hilfsarbeiter an der Königlichen Bibliothek Berlin, 1803 Geheimer expedierender Sekretär beim Preußischen Generaldirektorium, seit 1813 gerichtlicher Bücherauktionskommissar in Berlin. Er widmete sich frühzeitig topographisch-statistischen und geschichtlichen Studien, wofür er alles erreichbare Material zusammentrug. Neben außerordentlichem Fleiß waren es wissenschaftliche Begabung, kritischer Sinn, Sorgfalt und Zuverlässigkeit, die seinen topographischen Arbeiten unvergänglichen Wert auch für die Zukunft verleihen. Sein Versuch, durch ein periodisches Organ eine wissenschaftlich einwandfreie Grundlage für die brandenburgische Landeskunde zu schaffen, fand keine Unterstützung.|Als ein geradezu klassisches Werk kann man seine „Statistisch-topographische Beschreibung der Mark Brandenburg“ (3 Bände, 1804–1809) bezeichnen; sie ist das „Beste und Zuverlässigste“, was wir in dieser Art über Brandenburg besitzen, ein Werk, das nach dem Verlust mancher Unterlagen noch an Wert gewonnen hat.

  • Werke

    Weitere W (z. T. anonym) Mgz. f. d. Land- u. Gesch.kde. d. Mark Brandenburg u. a. kgl. preuß. Prov., Bd. 1, H. 1, Berlin 1798; Adreßhdb. f. d. preuß. Staaten, 1804; Hist.-statist. Darst. d. Preuß. Monarchie vor u. nach d. Frieden zu Tilsit, 1807; Hrsg.: Preuß.-Brandenburg. Miszellen, 3 Bde., 1804–05; Mein Vaterland Preußen, 1807/08; Industrie-Adreßb. v. Berlin, 1807, 1809, 1812, 1816; Journal f. d. neuesten Land- u. Seereisen, 1808/16; Allg. Reise-Enc., 1810/11.

  • Literatur

    Gelehrtes Berlin im J. 1825, 1826, S. 33 (W); B. Schulze, Erl. z. Brandenburg. Kreiskarte, 1933, S. 4.

  • Portraits

    Kupf. im Besitz d. Vf.

  • Autor

    Johannes Schultze
  • Empfohlene Zitierweise

    Schultze, Johannes, "Bratring, Friedrich Wilhelm August" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 538 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd116409398.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

Artikel noch nicht erschlossen.