Lebensdaten
1645 - 1703
Geburtsort
Eschwege
Beruf/Funktion
Mathematiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 103145281 | OGND | VIAF: 69338829
Namensvarianten
  • Brand, Johann Georg
  • Brand, Johannes Georg
  • Brand, Johannes Georgius

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Brand, Johann Georg, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd103145281.html [17.06.2021].

CC0

  • Leben

    Brand: Johann Georg B., Mathematiker, geb. zu Eschwege in Hessen am 4. April 1645, zu Marburg 31. Oct. 1703. Er war der Sohn eines Rathsherrn von Eschwege, studirte Theologie, Philosophie und Mathematik in Marburg, wo er auch die verschiedensten gelehrten Würden bekleidete. Schon 1673 wurde er Doctor Theologiae, 1679 außerordentlicher, 1682 ordentlicher Professor der Mathematik, 1687 Professor der Logik und Metaphysik. Das vollständige Verzeichniß seiner zahlreichen Schriften vergl. bei Strieder, Hess. Gelehrten- und Schriftstellergeschichte. — Grunert, Archiv für Mathematik und Physik Bd. XVI. S. 364.

  • Autor/in

    Cantor.
  • Empfohlene Zitierweise

    Cantor, Moritz, "Brand, Johann Georg" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 236 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd103145281.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA