Lebensdaten
erwähnt 1511, gestorben 1524
Geburtsort
Hamburg
Beruf/Funktion
Bischof von Ratzeburg ; Bischof ; Geistlicher Fürst
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 13797633X | OGND | VIAF: 86134889
Namensvarianten
  • Heinrich III. Bergmeier
  • Heinrich
  • Heinrich III.
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Heinrich Bergmeier, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13797633X.html [29.11.2021].

CC0

  • Leben

    Aus einfachsten Verhältnissen in Hamburg stammend, gelangte H., Domherr zu Ratzeburg, 1511 auf den Bischofsstuhl. Mit Herzog Magnus I. von Lauenburg geriet er bei Verteidigung der Rechte seines Stifts bald in Kämpfe, die als Ablagerstreit bekannt sind und einer der Gründe wurden, aus denen das Bistum bei der Säkularisierung nicht in die Hände der Lauenburgischen Landesherren, sondern der Herzöge von Mecklenburg kam. H. hatte kaiserlichen Schutz angerufen, mußte aber mit dem Kapitel jahrelang als Flüchtling in Bremen und Celle leben. Die schweren Schicksale, die er mannhaft ertragen hat, führten 1524 H.s Tod im Exil herbei.

  • Literatur

    G. M. C. Masch, Gesch. d. Bistums Ratzeburg, 1835;
    J. H. Neuendorff, Die Stiftsländer d. ehem. Bistums Ratzeburg, 1832;
    P. v. Kobbe, Gesch. u. Landesbeschreibung d. Hzgt. Lauenburg, 1836/37;
    C. Walter, Hinrik B. aus Hamburg, Bischof v. Ratzeburg 1511–24, in: Mitt. d. Ver. f. Hamburg. Gesch. 11, 1888, H. 9-11, S. 285-94, 313-19, 2. Nachtr., 12, 1889, S. 449 f.;
    O. Kähler, Zur Gesch. d. Bistums u. Doms zu Ratzeburg, in: Zs. d. Ges. f. Schlesw.-Holst. Gesch. 74/75, 1951, S. 244-75;
    Dict. Hist. Geogr. VIII, Sp. 47/24.

  • Autor/in

    Otto Kähler
  • Empfohlene Zitierweise

    Kähler, Otto, "Heinrich Bergmeier" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 385 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13797633X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA