Lebensdaten
1329 bis 1353
Sterbeort
Prag
Beruf/Funktion
römisch-deutsche Königin ; Gemahlin Karls IV.
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 136828701 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Anna von der Pfalz

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Anna, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd136828701.html [18.11.2017].

CC0

  • Genealogie

    V Rudolf II., Pfalzgraf bei Rhein und Kurfürst (1306–1353);
    M Anna von Kärnten ( vor 7.7.1331);
    Bacharach 4.3.1349 Karl IV., deutscher König und König von Böhmen (1316–78);
    S Wenzel (1350/51).

  • Leben

    Mit 20 Jahren trat A., deren Schönheit die Zeitgenossen rühmten, unversehens in den Brennpunkt der innerdeutschen Auseinandersetzungen, als Karl IV. sie 1349 nach dem Tode Blankas von Frankreich, in noch ungefestigter Stellung, sich zur zweiten Gemahlin erkor. Der Ehevertrag und die Hochzeit trieben einen Keil in die bis dahin geschlossene wittelsbachische Opposition und waren der Anfang vom Ende Günthers von Schwarzburg. Im Juli krönte Erzbischof Baldwin von Trier A. in Aachen zur Königin. Ihr eigener früher Tod wie der ihres Sohnes Wenzel verhinderten allerdings die ausgemachte Erwerbung der pfälzischen Lande mit Ausnahme der Kurstimme, wozu noch 1351 auch die brandenburgischen Wittelsbacher ihre Zustimmung gegeben hatten. Immerhin begannen in diesen Jahren durch das „Zugeld“ aus dem Ehevertrage und durch die Übernahme der Schulden Rudolfs II. die oberpfälzischen Erwerbungen Karls. Eine politische Wirksamkeit ist von A. nicht überliefert, auch nicht an der Seite des Gemahls.

  • Literatur

    E. Werunsky, Gesch. Kaiser Karls IV. u. seiner Zeit II, Innsbruck 1882;
    S. Grotefend, Die Erwerbungspolitik Kaiser Karls IV., 1909.

  • Portraits

    Büste im Triforium d. Domes zu Prag.

  • Autor

    Thilo Vogelsang
  • Empfohlene Zitierweise

    Vogelsang, Thilo, "Anna" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 299 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd136828701.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

Artikel noch nicht erschlossen.