Dates of Life
1861 bis 1922
Place of birth
Großbieberau (Odenwald)
Place of death
Darmstadt
Occupation
Kartoffelzüchter
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 135551986 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Böhm, Georg Friedrich

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Böhm, Georg Friedrich, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135551986.html [21.08.2019].

CC0

  • Genealogy

    V Johann Georg (1821–93), S des Georg Franz, beide Landwirte und Zimmermeister, und der Marie Marg. Dayme;
    M Marie Marg. (1820–93), T des Johann Leonhard Reinheimer und der Elisabeth Marg. Hach;
    Großbieberau 1886 Marg., T des Ludwig Brenner und der Philippine geborene Brenner;
    3 S, 1 T.

  • Life

    B. war Autodidakt mit vielseitigen Interessen und ein guter Beobachter des Naturgeschehens. 1900 begann er mit der Züchtung neuer Kartoffelsorten und gründete damit die „Kartoffelzucht B.“. Als Ziel stand neben Ertrag und Qualität von vornherein die Widerstandsfähigkeit gegen „Abbaukrankheiten“,|später als Virus-Krankheiten erkannt, im Vordergrund seiner Arbeit. Dabei war B. auf sich selbst angewiesen. Er wagte es, die Kartoffelzüchtung entgegen den Ansichten der meisten Fachleute in einem von den Abbaukrankheiten stark betroffenen Gebiet durchzuführen und schaffte gerade dadurch die Voraussetzungen zu großen Erfolgen. Seine Züchtungen: B.s Erfolg, Vater Rhein, Odenwälder Blaue, Allerfrüheste Gelbe und Edeltraut, die zwischen 1906 und 1921 in den Handel kamen, hatten zu ihrer Zeit große Bedeutung im deutschen Kartoffelbau. Auch die Zucht der heute in Deutschland führenden Sorte Ackersegen wurde mit einer Kreuzung 1921 von ihm eingeleitet.

  • Literature

    L. M. Kühner, Pflügende Hand, forschender Geist, 1934, S. 175-80.

  • Author

    Wilhelm Rudorf
  • Citation

    Rudorf, Wilhelm, "Böhm, Georg Friedrich" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 381 f. [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135551986.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA