Lebensdaten
1801 - 1888
Beruf/Funktion
Stenograph
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 136241220 | OGND | VIAF: 80620686
Namensvarianten
  • Lamlé, Reinhold
  • lamle, reinhold
  • Lamlé, Reinhold

Zitierweise

Lamlé, Reinhold, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136241220.html [14.05.2021].

CC0

  • Leben

    Lamlé: Reinhold L., Rechnungsrath und Beamter der Militärintendantur, wurde geboren am 4. Mai 1801 in Danzig und starb am 25. October 1888 in Berlin. Er war einer der ersten Vertreter der Stolze’schen Stenographie und durch die von ihm veranlaßte Gründung des stenographischen Vereins in Magdeburg im J. 1845 der Mitbegründer der Stolze’schen Schule. Auch späterhin war er für die Verbreitung der Stolze’schen Schrift durch Unterricht und Einführung der Stenographie in höhere Schulen mit großem Erfolge bemüht. Er verfaßie die „Anleitung zur Stenographie nebst lexicographischen Tabellen“ nach Stolze (1845, 5. Aufl. Leipzig 1859).

    • Literatur

      Vgl. Käding, Stolzebibliothek I, 57. — Magazin f. Stenographie 1888, S. 291.

  • Autor/in

    Johnen.
  • Empfohlene Zitierweise

    Johnen, Christian, "Lamlé, Reinhold" in: Allgemeine Deutsche Biographie 51 (1906), S. 536 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136241220.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA