Lebensdaten
1635 - 1676
Beruf/Funktion
Naturforscher ; Arzt
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 121944182 | OGND | VIAF: 67335966
Namensvarianten
  • Lachmund, Friedrich
  • Lachemund, Fridericus
  • Lachemund, Friedrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Lachmund, Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd121944182.html [14.05.2021].

CC0

  • Leben

    Lachmund: Friedrich L. wurde 1635 zu Hildesheim geboren. Nachdem er in Göttingen Medicin studirt hatte, ließ er sich als praktischer Arzt in Osterwiek nieder, von wo er jedoch bald nach seinem Geburtsorte Hildesheim übersiedelte. Neben seiner praktischen Thätigkeit beschäftigte er sich mit Vorliebe mit den Naturwissenschaften und veröffentlichte zahlreiche Beobachtungen in den Schriften der Acad. naturae Curiosorum, deren Mitglied er war. Von seinen Schriften sind namentlich zu erwähnen: „De cygni lingua ossea", 1668; „De ave Diomedea“, 1686; „Oryctographia hildesheimensis“. L. starb im J. 1676.

  • Autor/in

    W. Heß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Heß, Wilhelm, "Lachmund, Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 17 (1883), S. 481 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd121944182.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA