Lebensdaten
1782 bis 1862
Geburtsort
Langenbrand (Schwarzwald)
Sterbeort
Zwickau
Beruf/Funktion
Kattundrucker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116617217 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kurrer, Wilhelm Heinrich von
  • Currer, Wilhelm Heinrich von

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Kurrer, Wilhelm Heinrich von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116617217.html [20.11.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Philipp Friedrich (1749–1827), Pfarrer in L., dann Dekan in Reutlingen, lat. Dichter, S d. Joh. Adam (1714–61), Pfarrer in Neuenbürg, Prof. in Bebenhausen, u. d. Justine Wilhelmine Frisch;
    M N. N.;
    Christiana Sophia Stengel;
    T Klara Theresia ( Karl Jos. Kreutzberg, 1870, Statistiker, Nat.ök., s. NDB 13).

  • Leben

    K. absolvierte eine praktische Kaufmannsausbildung in der Bodmerschen Kattunfabrik in Großenhain (Sachsen). Bereits in dieser Zeit beschäftigte er sich intensiv mit Chemie und publizierte seit 1802 in verschiedenen Fachjournalen, die von S. Hermbstädt herausgegeben wurden. Die Artikel beschäftigen sich in erster Linie mit Methoden auf dem Gebiet der Druck- und Färbetechnik von Textilien. 1815-30 leitete K. die größte deutsche Kattundruckfabrik - Schöppler & Hartmann in Augsburg –, setzte aber auch in dieser Zeit seine Forschungen fort und war an der Gründung des von G. Dingler herausgegebenen Polytechnischen Journals (1816) sowie weiterer Magazine beteiligt. 1818 gab er gemeinsam mit Dingler eine deutsche Übersetzung von Bancrofts engl. Färbebuch heraus, 1824 folgte eine Bearbeitung von Vitalis „Grundriß der Färbekunst“. 1830-32 war K. in Ungarn in der Kattunfabrik des Barons v. Puthon zu Sassin tätig. Anschließend übernahm er die Leitung der Kattunfabrik der Brüder Porges in Prag, die er bis 1844 behielt. Danach war er ausschließlich wissenschaftlich tätig und veröffentlichte bis ins hohe Alter eine ganze Reihe wichtiger Schriften auf den Gebieten des Textildruckes, des Färbens und des Bleichens. K. war Mitglied zahlreicher Industrie-Vereine und anderer Organisationen. - Dr. h. c. (Landshut 1823).

  • Werke

    Die Kunst, vegetabil.-animal. u. rein animal. Stoffe zu bleichen, 1831;
    Gesch. d. Zeugdruckerei, d. dazu gehörigen Maschinen u. Hilfswerkzeuge u. d. Erfindungen im Gebiete d. Kolorits f. Baumwollen-, Leinen-, Seiden- u. Schafwollendruck, 1840, 21844;
    Das Bleichen d. Leinwand u. d. leinenen Stoffe in d. europ. Ländern, v. d. Standpuncte d. Wiss. u. d. prakt. Erfahrungen beleuchtet, 1850, 21854;
    Die Druck- u. Färbekunst in ihrem ganzen Umfange, 3 Bde., 1848-50;
    Das neue Verfahren, Leinwand u. leinene Stoffe zu bleichen, wie es zu Blaubeuern im Kgr. Württemberg eingeführt ist, 1854;
    Ueber kieselsaure Verbindungen (Wasserglas) u. deren vortheilhafte Verwendung in d. Druck- u. Färbekunst, sowie z. Schwermachen, Verdichten, Appretiren usw. verschiedener Webestoffe, 1857;
    Das Neueste od. d. neuesten Entdeckungen u. Erfindungen in d. Gebiete d. Druck- u. Färbekunst, 1858, 21862. -
    Hrsg. (mit K. W. Juch): Neues Journal f. d. Indiennen- u. Baumwollendruckerei, 4 Bde., 1815-17;
    Mgz. f. Druck- u. Färbekunst, 3 Bde., 1818-20.

  • Literatur

    Wiener Ztg., Nr. 299 v. 31.12.1862, Nr. 6 v. 9.1.1863;
    Pogg. I;
    Wurzbach 13.

  • Autor/in

    Udo B. Wiesinger
  • Empfohlene Zitierweise

    Wiesinger, Udo B., "Kurrer, Wilhelm Heinrich von" in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 324 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116617217.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA