Lebensdaten
1826 bis 1891
Geburtsort
Ronsdorf bei Düsseldorf
Sterbeort
Mürzzuschlag (Steiermark)
Beruf/Funktion
Stahlindustrieller
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 135549396 | OGND | VIAF: 25823197
Namensvarianten
  • Bleckmann, Johann Heinrich August

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bleckmann, Johann Heinrich August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135549396.html [26.02.2021].

CC0

  • Genealogie

    Aus einer seit 1397 in Solingen nachweisbaren Familie von Messerern;
    V Johann Elias (1784–1856), Stahlwarenhändler in Ronsdorf, S des Kaufmanns Johann Heinrich Bleckmann und der Anna Schüller;
    M Anna Magd. (1785–1847), T des Friedrich Wilhelm Nieper in Ronsdorf und der Salome Wülfing;
    Ronsdorf 1858 Anna Wilh. Aug., T des Konditors Abraham Nierhaus und der Carol. Wolff;
    S Eugen und Walter, führten nach Bleckmanns Tod das Unternehmen „Phoenixstahlwerke Johann Elias Bleckmann“ weiter, bis sie es 1924 mit den Schoellerstahlwerken fusionierten.

  • Leben

    Nach Kaufmannslehre und Reisen nach Nord- und Südamerika verlegte B. nach des Vaters Tod die Stahlwarenhandlung nach Solingen. Als Lieferant der österreichischen Heeresverwaltung kaufte er 1862 in Mürzzuschlag ein Hammerwerk (das seit dem 16. Jahrhundert der Gewerkenfamilie Hoffkircher gehört hatte), modernisierte es und wandelte den Betrieb in eine Tiegelgußstahlhütte um, in der er Edelstahl erzeugte, der als „Phönixstahl“ Weltberühmtheit erlangte und unter dieser Marke von der Schoeller-B.-Stahlwerke AG noch heute erzeugt wird.

  • Literatur

    E. Kurzel-Runtscheiner, Österr. Naturforscher u. Techniker. Wien 1951. - Qu: Personenarchiv d. Forschungsinst. f. Technikgesch.. Wien;
    Archiv d. Schoeller-B.-Stahlwerke AG, Wien (P).

  • Portraits

    Techn. Mus., Wien.

  • Autor/in

    Erich Kurzel-Runtscheiner
  • Empfohlene Zitierweise

    Kurzel-Runtscheiner, Erich, "Bleckmann, Johann Heinrich August" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 296 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135549396.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA