Lebensdaten
gestorben 15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Augsburger Drucker
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135661234 | OGND | VIAF: 1234339
Namensvarianten
  • Plaubirer, Johann
  • Blaubirer, Johann
  • Plaubirer, Johann
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Blaubirer, Johann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135661234.html [29.09.2020].

CC0

  • Leben

    B. druckte nur deutschsprachige, großenteils mit kräftig gehaltenen Holzschnitten ausgestattete Schriften, die er wahrscheinlich selbst auf den Märkten verkauft hat; nach den Augsburger Steuerlisten gehörte er zu den besitzlosen Handwerkern. Da die von ihm gebrauchten Lettern von der Type 2 des Augsburger Erstdruckers Günther Zainer nur schwer zu unterscheiden sind, wurden manche seiner Drucke diesem zugeschrieben. Von der angeblich 1478 von B. gedruckten Ausgabe der „Histori von dem großen Alexander“ in der deutschen Fassung des Johann Hartlieb (Gesamtkatalog der Wiegendrucke, Band 1, Nr. 884 a), die schon vorher Johann Baemler gedruckt hatte, ist kein Exemplar nachzuweisen. Die beiden Buchkalender von 1481 und 1483 geben ein sehr anschauliches Bild von den medizinisch-astrologischen Doktrinen des späten Mittelalters. Zur Belehrung und Erbauung weiterer Kreise waren auch Michael Schricks „Von den ausgebrannten Wassern“ (1481 und 82), Hans Vindlers „Buch der Tugenden“ (1486) und Jörg Preins „Sprüche“ religiös-moralischen Inhalts (Einblattdrucke des XV. Jahrhundert, 1914, Nr. 1210–41), deren Druck man früher irrtümlich Günther Zainer zugeschrieben hat, bestimmt. Falls B. mit dem Johann Heidegker, genannt Blouwbürer, der 1489 für Michael Wenßler u. a. Basler Drucker einen Vertrag wegen des Druckes von Salzburger Meßbüchern schloß, personengleich ist, hieß B. nach seinem Geburtsort Blaubeuren.

  • Literatur

    ADB II;
    R. E. Junkelmann, B.s Kai. v. J. 1481, in: Zs. d. dt. Ver. f. Buchwesen u. Schrifttum 3, 1920, S. 74-78;
    E. Voulliéme, Die dt. Drucker d. 15. Jh., 21922, S. 8;
    K. Wehmer, in: Gutenberg- Jb., 1933, S. 291 ff.;
    K. Schottenloher, in: LGB I, 1935.

  • Autor/in

    Ferdinand Geldner
  • Empfohlene Zitierweise

    Geldner, Ferdinand, "Blaubirer, Johann" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 294 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135661234.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Blaubirer: Johannes B., kommt zu Augsburg von 1478—86 als Drucker vor. (Zapf, Augsb. Buchdruckergesch. I. Vorr. und II. Vorr.) Zwei der zahlreichen Ausgaben der „Historie von Alexander dem Großen“ (fälschlich dem Eusebius zugeschrieben), übersetzt von Hartlieb (Augsburg bei Bämler 1472. 1473. Das. bei Ant. Sorg 1478. 1480. 1482. 1483. 1486; bei M. Schott in Straßburg 1488. 1493. 1498. 1503. 1514) erschienen 1478 und 1481 bei ihm. Die erstere, in der B. sich „Planbites“ nennt, führen Panzer, Zus. zu den Annalen S. 4, Hain im Repert. und Zapf l. c., die zweite nur Zapf an.

  • Autor/in

    Mhlbr.
  • Empfohlene Zitierweise

    Mhlbr., "Blaubirer, Johann" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 700 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135661234.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA