Lebensdaten
um 1623 bis 1678
Geburtsort
Rostock
Sterbeort
Bremen
Beruf/Funktion
Schulmann
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 122898524 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kipping, Hinrich
  • Kipping, Henricus
  • Kippingius, Henricus
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Kipping, Hinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd122898524.html [22.09.2019].

CC0

  • Leben

    Kipping: Hinrich K., M. phil., geb. zu Rostock c. 1623, in Greifswald schon inscribirt 1635 am 30. Juli, jedoch erst 1645 zum Eide zugelassen. Schon Wittenbergischer Magister, wurde er von den Schweden aufgegriffen und gewaltsam unter die Soldaten gesteckt. Der Baron Erskeyn, der ihn auf Posten in Stade den Statius lesend fand, machte ihn frei und gewährte ihm eine Stellung als Privatbibliothekar. 1654 ernannte ihn die schwedische Regierung zum Subrector, 1672 zum Conrector der Domschule in Bremen, daselbst am 26. Febr. 1678 in der Schule. Er war ein gelehrter Mann, Philolog, Theolog, Philosoph und Orientalist. Seine römischen Alterthümer ("Consensus novus et methodicus antiquitatum Romanarum") haben acht Auflagen, zuletzt 1713 in Leyden, erlebt, auch kirchengeschichtliche und exegetische Werke wurden öfters aufgelegt; „Institutiones politicae methodicae“ erschienen in Bremen und Frankfurt 1667, 4°, darin steht sein Bildniß.

    • Literatur

      J. H. Pratje, Kurzgef. Versuch einer Gesch. etc. der Schule und des Athenäi .. zu Bremen, II. Rotermund, Gel. Hannover.

  • Autor/in

    Krause.
  • Empfohlene Zitierweise

    Krause, "Kipping, Hinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 15 (1882), S. 786 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd122898524.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA