Lebensdaten
1649 – 1722
Beruf/Funktion
Kanonist ; Jesuit ; Theologe
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 131515713 | OGND | VIAF: 15905086
Namensvarianten
  • Karche, Simon
  • Kaerchne, Simon
  • Karchne, Simon
  • mehr

Quellen(nachweise)

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Karchne, Simon, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd131515713.html [01.03.2024].

CC0

  • Biographie

    Karchue: Simon K. (auch Karche, Kaerchne angeführt), geb. am 22. Oct. 1649 zu Vippach im Herzogth. Krain, Jesuit, Professor der Theologie und des canonischen Rechts, zuletzt Kanzler der Universität Graz, wo er am 11. Decbr. 1722 starb. Er schrieb: „Diss. jur. theol. de jure et justitia etc.", 1714. 4; „De actibus humanis cum suis principiis potioribus moralis theologiae materiis applicatae“, 1716. 4; „Tract. canonisticus in librum IV. decret.“, 1713 (alle in Augsburg erschienen) u. a., sämmtlich moralistischer Natur, eine Menge rechtlicher Fragen, das Eigenthum, die Ehe u. dgl. betreffend, vom Standpunkte des Rechts und des Beichtstuhls behandelnd.

    • Literatur

      De Backer, Bibl. V. 384, meine Gesch. III. 1. S. 157.

  • Autor/in

    v. Schulte.
  • Zitierweise

    Schulte, von, "Karchne, Simon" in: Allgemeine Deutsche Biographie 15 (1882), S. 119 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd131515713.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA