Lebensdaten
erwähnt 1389, gestorben 1430
Beruf/Funktion
Bischof von Leitomischl und Olmütz
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104358998 | OGND | VIAF: 85471652
Namensvarianten
  • Johann von Leitomischl und Olmütz
  • Johann von Prag
  • Johann von Leitomischl und Olmütz
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Zitierweise

Johann von Prag, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104358998.html [27.09.2020].

CC0

  • Leben

    Johannes von Prag, war 1389 Magister in der juristischen Fakultät in Prag, zugleich Domherr des Metropolitancapitels und Propst von St. Apollinar, später Bischof von Leitomischl und Olmütz, seit 1421 bis zu seinem Tode am 9. October 1430 Administrator des Prager Erzbisthums. Er hinterließ „Casus summarii super decretales“ (handschriftlich in Prag).

    • Literatur

      Vgl. Meine Geschichte, II. 385.

  • Autor/in

    v. Schulte.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schulte, von, "Johann von Prag" in: Allgemeine Deutsche Biographie 14 (1881), S. 472 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104358998.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA