Lebensdaten
erwähnt 1593, gestorben 1632
Geburtsort
Amersfoort
Beruf/Funktion
luxemburgischer Staatsmann ; Jurist ; Politiker
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 135541492 | OGND | VIAF: 13734656
Namensvarianten
  • Benninck, Johann von
  • Benninck, Jean de
  • Benninck, Joannes
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Benninck, Johann von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135541492.html [14.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Benninck: Johann v. B., zu Luxemburg 20. Jan. 1632. Er wurde Doctor der Rechte zu Löwen; 1593 ernannte ihn Philipp II. von Spanien zum Generalprocurator am Provinzialrath zu Luxemburg und 1596 zum Mitglied des hohen Rathes in Mecheln. 1601 erhielt er die Präsidentschaft des Provinzialrathes zu Luxemburg und war zugleich seit 1614 Archivar des genannten Rathes. Die Sammlung: „Coutumes générales des Pays-duché de Luxembourg et Comté de Chiny“, die 1623 in französischer und deutscher Sprache im Drucke erschien, ist|größtentheils sein Werk. Andere Abhandlungen über die Geschichte des Luxemburger Landes, über die Abtei St. Maximin sind verloren gegangen, sofern sie sich nicht noch zu Brüssel in der Bibliothèque de Bourgogne finden sollten.

    • Literatur

      Neyen, Biogr. Luxembourg.

  • Autor/in

    Schötter.
  • Zitierweise

    Schötter, "Benninck, Johann von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 338-339 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135541492.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA