Lebensdaten
1725 – 1787
Geburtsort
Schwelm
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 124479073 | OGND | VIAF: 23075517
Namensvarianten
  • Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard (bis 1786)
  • Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von
  • Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard (bis 1786)
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124479073.html [13.04.2024].

CC0

  • Biographie

    Hymmen: Johann Wilhelm Bernhard v. H., preußischer Jurist, wurde geboren 1725 im Clevischen, studirte in Duisburg und Halle, trat 1769 als Referendar beim Berliner Kammergericht ein, wurde Kammergerichtsrath, dann Geheimer Justizrath, 1786 in den Adelstand erhoben, starb am 9. April 1787. Um die Rechtswissenschaft machte er sich verdient durch Herausgabe seiner „Beiträge zur juristischen Litteratur in den preußischen Staaten“, 8 Sammlungen, 1.—7. Berlin, 8. Leipzig, 1775—87; ein Repertorium dazu von Eisenberg, Berl. 1790. Es sind hierin Biographien Duisburger und Frankfurter Gelehrten enthalten. In seinem Amte sehr gewissenhaft, benutzte er die Mußestunden zu litterarischen Arbeiten: „Poetische Nebenstunden", 1770. — „Gedichte", 1771. — „Briefe kritischen Inhalts“, 1773. — „Poesien nach verschiedenem Maß und Gewicht mit angehängten kritischen Urkunden“, 1775. — „Kritik über Goethe und Friedrich Nikolai“ (Etwas über die Leiden des jungen Werther's und über die Freuden des jungen Werther's), 1775. — „Das Jahrhundert Friedrichs II.“, 1784. — „Freimaurerbibliothek", 3 Stücke, 1778—85. — „Probestück seiner poetischen Werke, mit welchem er ihre vollständige Ausgabe ankündigt", 1784. — „25 Lieder mit Melodien“, 1773. — „12 Lieder mit Melodien“, 1775.

    • Literatur

      Weidlich, Biogr. Nachrichten von jetztlebd. Rechtsgel. III. 161, Nachträge S. 331. — Meusel VI. 192. — Denina, La Prusse littéraire sous Frédéric II, tome II. 270. —
      Richter, Biogr. Lexik. geistlicher Liederdichter, 1804 S. 152. — Ersch u. Gruber.

  • Autor/in

    Teichmann.
  • Zitierweise

    Teichmann, "Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 13 (1881), S. 490 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124479073.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA