Dates of Life
1346 – 1419
Occupation
Bischof von Halberstadt ; Graf von Wernigerode ; Bischof ; Graf
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 135978920 | OGND | VIAF: 80402072
Alternate Names
  • Albrecht VIII.
  • Albrecht IV.
  • Albrecht VIII.
  • more

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Albrecht IV., Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135978920.html [28.11.2022].

CC0

  • Genealogy

    V Konrad V., Graf von Wernigerode;
    M Edle von Werberge (oder Warberg).

  • Biographical Presentation

    A. wurde schon 1358 Propst des Stiftes St. Bonifacius zu Halberstadt und offenbar zugleich, sicher 1363, Domherr. 1366 begegnet er als Student des kanonischen Rechts zu Montpellier. Indem er auf die jeweils vorherige Würde verzichtete, war er seit etwa 1375 Propst des Stiftes St. Blasius zu Braunschweig, seit 1383 Dompropst zu Halberstadt, seit 1411 Bischof. Neben äußeren Fehden, besonders mit dem Bischof von Hildesheim, bereitete ihm der Kampf der Zünfte gegen das Patrizierregiment in Halberstadt Sorge, mit dem sich der auch in anderen Städten der Diözese aufflammende kommunale Widerstand gegen Übergriffe der geistlichen Gerichtsbarkeit verband. A. stand auf der Seite der Ratsfamilien und brachte 1417 noch einmal einen Vergleich zustande.

  • Literature

    ADB XLII (unter Wernigerode);
    UB d. Hochstifts Halberstadt, hrsg. v. G. Schmidt, T. 4, 1889, S. 533-88;
    ders., Die Dompröpste v. Halberstadt, in: Ztschr. d. Harz-Ver. f. Gesch. u. Altertumskde., Jg. 19. 1886, S. 14 (Stammtafel);
    E. Jacobs, A. IV., Bischof v. Halberstadt, ebenda, Jg. 28, 1895, S. 695 bis 739;
    C. J. Boettcher, Neue Halberstadter Chronik, 1913, S. 263-81;
    A. Diestelkamp, Zur Gesch. d. geistl. Gerichtsbarkeit in d. Diözese Halberstadt am Ausgang d. MA, in: Sachsen u. Anhalt 7, 1931, S. 277 ff.;
    Dictionnaire d’Histoire et de Géographie Ecclésiastiques I, 1912, Sp. 1567.

  • Author

    Helmut Beumann
  • Citation

    Beumann, Helmut, "Albrecht IV." in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 165 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135978920.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA