Lebensdaten
1862 bis 1919
Geburtsort
Erlau (Sachsen)
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Fahrzeugkonstrukteur
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 137645805 | OGND | VIAF: 81810709
Namensvarianten
  • Hüttel, Franz
  • Hüttel, Franz

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hüttel, Franz, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137645805.html [23.04.2021].

CC0

  • Leben

    H. war ein gewandter Fahrzeugkonstrukteur. Bereits 1895 konstruierte er ein Fahrrad, das in der Berliner Cyklon-Maschinenfabrik hergestellt wurde. 1900 baute er die ersten Cyklon-Motorräder mit Vorderradantrieb; aus ihnen entstanden dann die dreirädrigen Cyklonetten, die bis 1925 gebaut wurden. Mit dieser Konstruktion wurde H. zum Pionier der deutschen Volksmotorisierung. 1907 entwickelte er für die Phänomen-Fahrradwerke AG Zittau das dreirädrige „Phänomobil“ mit luftgekühltem Zweizylindermotor von 7-9 PS, das ebenfalls bis 1925 gebaut wurde. Zu dessen Alleinvertrieb gründete H. 1907 die Neue Kraftfahrzeug-GmbH, sie wurde später|mit Phänomen vereinigt. Die Leistungsfähigkeit des Phänomobils zeigte H. selbst durch 15 Siege bei öffentlichen Wettbewerben allein bis 1909. Während des 1. Weltkriegs wirkte er in Berlin als Stahlvertreter der oberschles. Bismarckhütte.

  • Werke

    DRP 200 230, 205 536.

  • Literatur

    Braunbeck's Sportlex., 1910 (P).

  • Autor/in

    Hans Christoph Graf von Seherr-Thoss
  • Empfohlene Zitierweise

    Seherr-Thoß, Hans Christoph Graf von, "Hüttel, Franz" in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 746 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137645805.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA