Lebensdaten
gestorben nach 1643
Beruf/Funktion
Visionär ; Bauer ; Prophet ; Mystiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 120057794 | OGND | VIAF: 5752470
Namensvarianten
  • Hude, Hermann von der
  • Hude, Herman von der

Quellen(nachweise)

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hude, Hermann von der, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd120057794.html [18.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Hude: Hermann von der H., einer der Bauern, welche der Jammer des 30jährigen Krieges zu phantastischen Visionen und Prophezeiungen führte. Kasp. Heinr. Starcken Lübeck. Kirchenhistorie nennt ihn S. 845 um 1637 gelegentlich der Streitigkeiten des Christoph Raselius neben Küster Georg Reinhard zu Seehausen bei Leipzig mit seinem Apostel Lorenz Mathäus und dem Bauern Johann Warner zu Bockendorf bei Meißen, dessen Apostel der Generalsuperintendent Jacob Fabricius zu Stettin geworden sei. Bekannter wurde er dadurch, daß Erzbischof Friedrich von Bremen (später Friedrich III. von Dänemark) in der Schwedennoth ihn 1643 nach dem Verden’schen Schlosse Rothenburg kommen ließ, um sich seine Prophezeiungen sagen zu lassen. Nach v. Kobbe, Bremen und Verden, II, S. 251, sollen noch handschriftliche Nachrichten über seine Geschichte vorhanden sein. Er wohnte in Ellingen (Elgen), Kirchspiels Soltau in der Lüneburger Haide.

  • Autor/in

    Krause.
  • Zitierweise

    Krause, "Hude, Hermann von der" in: Allgemeine Deutsche Biographie 13 (1881), S. 277 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd120057794.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA