Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Freiherren und Grafen von Hertling ; Familie aus der Rheinpfalz
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 128937610 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Hertling

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hertling, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128937610.html [17.10.2019].

CC0

  • Leben

    Aus der Rheinpfalz stammende Familie (Reichsadel 1745, Reichsfreiherr 1790), zu der unter anderem gehören: Nicolaus (1666–1710), Professor in Würzburg, Mainz und Heidelberg, Friedrich (1680–1749), Professor der Rechte in Heidelberg, Philipp (1716–97), Professor der Rechte in Heidelberg 1746–57, kurpfälzisch Geheime(r) Rat und Kirchenrat, Friedrich (1729–1806), kurpfalz-bayerisch Geheime(r) Staatsrat, Geheime(r) Kanzler, Staats- und Konferenzminister, Franz (1780–1844), bayerisch Generalleutnant und Kriegsminister 1836–38, und dessen Bruder Friedrich (1781–1850), bayerisch Generalleutnant, Kommandeur der bayerisch Truppen in Griechenland 1832-34 und Vorstand des Gestütsund Remontierungswesens, Kriegsminister 1839 (beide s. Schärl), Carl (1786–1836), bayerisch Legationsrat u. Resident in Frankfurt 1817–26, in Bern 1829-36 (s. Schärl), Wilhelm (1758–1816), bayerisch Generalkommissar für die Besitznahme von Schwaben 1802–04, Gesandter in Stuttgart 1804–07, im Haag 1807–10, in Berlin 1810-13 (s. Schärl; Dipl. Vertr. III), Karl (1843–1908), niederländisch Forstdirektor auf Java, Philipp (1825–1901), bayerisch Generalleutnant (s. BJ VI, Totenliste 1901, Literatur) und Johann (1834–1916), bayerisch Oberst und Flügeladjutant König Ludwigs II. 1873–83.

  • Literatur

    [Karl Frhr. v. Hertling], Gesch. d. Fam. v. Hertling, 1888.

  • Autor/in

    Ernst Deuerlein
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Deuerlein, Ernst, "Hertling" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 702 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128937610.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA