Lebensdaten
Mitte 16. Jahrhundert - 1610
Geburtsort
Burhave
Beruf/Funktion
Jurist ; oldenburgischer Beamter
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 115507558 | OGND | VIAF: 266817695
Namensvarianten
  • Hering, Anton
  • Herings, Anton
  • Heringius, Antonius
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen
Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hering, Anton, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115507558.html [23.09.2021].

CC0

  • Leben

    Hering: Anton H. wurde um die Mitte des 16. Jahrhunderts zu Burhave im Oldenburgischen Butjadingerlande, wo sein Vater Edzard H. Prediger war, geboren, studirte zu Basel die Rechte, wurde daselbst Licentiat beider Rechte, verweilte dann längere Zeit zu Speier und Prag und praktieirte bei den Reichsgerichten. In sein Vaterland zurückgekehrt, wurde er 1591 vom Grafen Johann XVI. von Oldenburg zum Hofrath und 1603 vom Grafen Anton Günther zum Geheimen Rath und Landrichter in Ovelgönne ernannt. Er besorgte 1599 mit Dr. med. Hermann Neuwald den Druck der „Oldenburgischen Chronik“ des Superintendenten Hamelmann, verfaßte eine auch noch nach seinem Tode wiederholt aufgelegte Abhandlung „De fidejussoribus“ (Franks. 1606) und starb am 15. Juni 1610.

    • Literatur

      Oldenb. Kalender v. 1786, S. 94.

  • Autor/in

    Mutzenbecher.
  • Empfohlene Zitierweise

    Mutzenbecher, "Hering, Anton" in: Allgemeine Deutsche Biographie 12 (1880), S. 113 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115507558.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA