Lebensdaten
erwähnt 1355, gestorben 1380
Beruf/Funktion
Verfasser des Zwickauer Rechtsbuches ; Stadtschreiber ; Ratsherr ; Bürgermeister in Zwickau
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135951097 | OGND | VIAF: 80379873
Namensvarianten
  • Heinrich
  • Heinrich der alte Schreiber
  • Heinrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Heinrich der alte Schreiber, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135951097.html [22.04.2024].

CC0

  • Biographie

    H., 1355 Stadtschreiber, seit 1359 „alter Schreiber“, seit 1361 Ratsherr und seit 1368/69 bis zu seinem Tode mehrfach Bürgermeister zu Zwickau, gilt seit Ullrichs gründlicher Edition als Schreiber und höchstwahrscheinlich Verfasser des Zwickauer Rechtsbuches. Ullrich hat dabei verkannt, daß die Bezeichnung als „alter Schreiber“ sich nicht auf das Lebensalter H.s bezieht, sondern ihn als ehemaligen Stadtschreiber kennzeichnet. Als amtierender Stadtschreiber ist 1374 ein Dietrich bezeugt, der 1383/84 als Ratsherr und „ antiquus notarius“ begegnet, also wie sein Vorgänger H. in den Rat aufgestiegen ist. Die 1380 kurz nach Ernennung des neuen Stadtschreibers Konrad Marquard abbrechende 1. Hand im Zwickauer Stadtbuch I (begonnen 1375) und im Liber proscriptorum (begonnen 1367), die auch in der Handschrift des Zwickauer Rechtsbuches wiederkehrt, ist demnach nicht H., sondern Dietrich zuzuschreiben. Die Verfasserschaft H.s an großen Teilen des vor 1348 begonnenen, 1357/58 wohl fertig vorliegenden Zwickauer Rechtsbuches bleibt wahrscheinlich; selbst geschrieben hat er jedoch höchstens die Reimvorrede und Teil I bis Kapitel 9.

  • Literatur

    H. Planitz, Das Zwickauer Stadtrechtsbuch, in: ZSRGG 38, 1917, S. 321 ff.;
    G.Ullrich u. H. Planitz, Zwickauer Rechtsbuch (Germanenrechte NF, Abt. Stadtrechtsbücher), 1941;
    K. v. Amira u. K. A. Eckhardt, German. Recht I, ⁴1960, S. 170 f.

  • Autor/in

    Wilhelm Alfred Eckhardt
  • Zitierweise

    Eckhardt, Wilhelm Alfred, "Heinrich der alte Schreiber" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 423 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135951097.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA