Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
thüringische Adelsfamilie
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 136193382 | OGND | VIAF: 80580290
Namensvarianten
  • Heeringen, von

Literatur(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Heeringen, von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136193382.html [25.09.2020].

CC0

  • Leben

    Thüringische Adelsfamilie mit Stammsitz Heringen in der Goldenen Aue, zu der unter anderem gehören: Hans Kaspar ( 1755), schwarzburgischer Oberhofmeister, Hans Ludwig (1664–1743), kursächsischer Oberhofmeister, Rudolf Anton ( 1755), sachsen-gothaer Geheimer Legationsrat (s. Dipl. Vertr. II), Hans Heinrich (1697–1773), kursächsischer Geheimer Rat, Kammerpräsident und Generalakzisedirektor, Gustav Adolf (Pseudonym Ernst Wodomerius, 1800–51), sachsen-coburgischer und gothaer Regierungsrat, historisch-romantischer Erzähler und Reiseschriftsteller (s. ADB XI), Ernst (1810–55), Musiktheoretiker, versuchte eine Reform der Notenschrift (s. Riemann), und Alfred (1846–1928), preußischer Generalmajor. Des hessen-kasselscher Obersten Heinrich Anton (1721–78) natürlicher Sohn, Karl August ( 1813, s. unten, Genealogie), und dessen Nachkommen führten unbeanstandet den Adel.

  • Autor/in

    Thilo Vogelsang
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Vogelsang, Thilo, "Heeringen, von" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 196 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136193382.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA