Lebensdaten
erwähnt 1223, gestorben 1234
Beruf/Funktion
Graf von Holland
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 137525397 | OGND | VIAF: 81704928
Namensvarianten
  • Florenz von Holland
  • Florens IV.
  • Florenz IV.
  • mehr

Quellen(nachweise)

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Florenz IV., Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137525397.html [30.05.2024].

CC0

  • Biographie

    Florens IV., Sohn des Grafen Wilhelm I., der dreizehnte Graf aus seinem Hause, regierte seit 1223, ein Rittersmann, dessen höchstes Ziel der Turnierpreis gewesen zu sein scheint. Er verlor die Oberherrschaft in Friesland, wo F. III. eine Art Condominium mit den Utrechter Bischöfen errungen hatte. 1234 nahm er Theil an dem Kreuzzuge gegen die Stedinger und bald darauf fiel er in einem Lanzenstechen, was von den Chroniken verschieden ausgeschmückt, doch ohne feste Angabe des Orts und Jahres erzählt wird. Wol das merkwürdigste seiner Regierung ist, daß 1229 die erste Urkunde in niederländischer Sprache in Holland erschien (v. d. Bergh, I. Nr. 314).

  • Autor/in

  • Zitierweise

    Müller, Pieter Lodewijk, "Florenz IV." in: Allgemeine Deutsche Biographie 7 (1878), S. 126 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137525397.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA