Lebensdaten
gestorben um 972
Beruf/Funktion
Markgraf von der bayerischen Ostmark ; Burggraf von Regensburg
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 137509499 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Burchard
  • Burchard, Regensburg, Burggraf
  • Burkhard, Ostmark, Markgraf
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Burchard, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137509499.html [12.11.2018].

CC0

  • Leben

    Burchard, Markgraf der bairischen Ostmark, in Kaiserurkunden vom 18. Oct. 972 erwähnt, gebot ostwärts bis mindestens nach Krems am linken, bis an die Traisen am rechten Donauufer, vielleicht aber auch bis an die Westabhänge des Wiener Waldes. Am 21. Juli 976 erscheint bereits der Babenberger Luitpold an seiner Stelle. B. wird für identisch mit einem gleichnamigen aus dem Stande der Dienstmannen zur Grafenwürde in Regensburg erhobenen Freunde Herzog Heinrichs I. von Baiern gehalten, den dieser mit einer Schwester seiner Gemahlin, Judith, vermählte; aus der Ehe derselben entsprang Bischof Heinrich I. von Augsburg (973—982).

    • Literatur

      v. Meiller in Denkschr. der Wiener Akademie, 1868, S. 11 ff.

  • Autor/in

    Büdinger.
  • Empfohlene Zitierweise

    Büdinger, Max, "Burchard" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 561 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137509499.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA