Lebensdaten
1792 bis 1826
Geburtsort
Innsbruck
Sterbeort
München
Beruf/Funktion
Bildhauer
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 116411716 | OGND | VIAF: 42588508
Namensvarianten
  • Haller, Johann Nepomuk
  • Haller, Johann

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Haller, Johann Nepomuk, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116411716.html [29.11.2020].

CC0

  • Leben

    Haller: Johann Nepomuk H., Bildhauer, geb. (angeblich?) zu Innsbruck am 1. März 1792, zu München am 23. Juli 1826. Als Sohn armer Eltern für ein Gewerbe bestimmt, brachte ihn der Vater später, da sich das Talent immer mehr hervordrängte, zu einem Holzschnitzer, dann zu dem Bildhauer Renn in Imst. In München verschaffte sich H. vollständige Ausbildung, wo er auf der Akademie 1813 den ersten Preis für Bildhauer erhielt. Vom Münchener Hofe mit Aufträgen reich bedacht, unternahm er 1819 eine Reise nach Rom, wo er bis 1823 verweilte und dann nach München zurückkehrte. Haller's Arbeiten sind größtentheils an Münchener Bauten aufgestellt, so an der Glyptothek, an der Reitschule, am Hoftheater u. s. f.

    • Literatur

      Ein ziemlich vollständiges Verzeichniß seiner Werke gibt Wurzbach's Biogr. Lexikon (VII. 242), welchem diese Daten entnommen sind.

  • Autor/in

    K.
  • Empfohlene Zitierweise

    K., "Haller, Johann Nepomuk" in: Allgemeine Deutsche Biographie 10 (1879), S. 431 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116411716.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA