Lebensdaten
zwischen 1260 und 1270 bis 1332
Geburtsort
Beek bei Nimwegen (?)
Sterbeort
Köln
Beruf/Funktion
Karmeliter ; Karmeliterprovinzial
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104103876 | OGND | VIAF: 284155989
Namensvarianten
  • Beka, Syvert
  • Sibert de Beka
  • Sybert von Beck
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Becanus, Syvert, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104103876.html [27.11.2020].

CC0

  • Genealogie

    Vielleicht aus der in Geldern viel verbreiteten Familie van Beek.

  • Leben

    B. trat im Jahre 1280 zu Köln in den Karmeliterorden ein und war 1308-10 Prior des von ihm 1306 gestifteten Klosters in Geldern. 1310-12 studierte er in Paris, war dann Prior in Geldern und Köln und seit 1317 Provinzial der Niederdeutschen Ordensprovinz, womit im Jahre 1327 die Oberdeutsche Provinz vereinigt wurde. 1316 wurde er Magister der Theologie und war 1317/18 Regens des Studiums in Paris. Schriftstellerisch war er tätig als Theologe, in der Geschichte und Liturgie seines Ordens, im Prozeß gegen Meister Eckhart und im Streit zwischen Johann XXII. und Ludwig dem Bayern, worin er einen gemäßigten kurialistischen Standpunkt vertrat.

  • Werke

    Quolibeta I-II, Hs Vat. Borghes. 39 Fol. 242r bis 298v; Ordinale, hrsg. v. B. Zimmermann, Ordinaire de l'Ordre de Notre-Dame du Mont-Carmel par Sibert de Beka, Paris 1910;
    Censura sex errorum operis: Defensor Pacis, hrsg. v. R. Scholz, Unbek. Kirchenpolit. Streitschrr. aus d. Zeit Ludwigs d. Bayern, Rom 1911–14;

    Annotatio Capitulorum Generalium, hrsg. v. B. Zimmermann, Mon. hist. Carmelitana I, Lerins 1907, S. 190 ff.;

    De consideratis super Carmelitarum regula, hrsg. v. Daniel a Virgine Maria, in: Speculum Carmelitanum I, Antwerpen 1680, S. 83-87;
    Collectio Indulgentiarum, in: Analecta Ordinis Carmelitarum 6, Rom 1927, S. 465-68.

  • Literatur

    ADB II (W);
    B. Xiberta, De scriptoribus scholasticis saeculi XIV ex Ordine Carmelitarum, Löwen 1931, S. 142-66.

  • Autor/in

    Adrian Staring OCarm
  • Empfohlene Zitierweise

    Staring OCARM, Adrian, "Becanus, Syvert" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 686-687 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104103876.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Becanus: Syvert B. (Beka), geb. in Geldern um 1270, trat zu Köln in den Karmeliterorden, ward Doctor der Theologie und 1327 Provincial von Ober- und Niederdeutschland und starb, als Prediger und Gelehrter hochgeachtet 1333 zu Köln. 1312 war er auf dem Concil zu Vienne. Er schrieb einen „Commentarius in libr. quat. sententiarum"; „Summa censurarum juris novi"; „Super regulam ordinis sui“.

  • Autor/in

    Alb. Th.
  • Empfohlene Zitierweise

    Alberdingk, Thijm, "Becanus, Syvert" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 200 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104103876.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA