Lebensdaten
1761 bis 1823
Geburtsort
Trünzig
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Kupferstecher
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 136146414 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Grünler, Karl Heinrich
  • Gr.
  • Grünler
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Grünler, Karl Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136146414.html [07.12.2019].

CC0

  • Leben

    Grünler: Karl Heinrich G., Kupferstecher, geb. zu Trünzig 1761, als Zeichenlehrer zu Leipzig 1823. Er war ein Schüler Geyser's und arbeitete als Stecher hauptsächlich nur für den Buchhandel. Man hat von ihm 60 Blätter „Vorzeichnungen nach Mustern, als Vorübung für bild. Künstler und Handwerker“, Leipzig 1820 und 1822. gr. 8.

    • Literatur

      Nagler, Künstlerlex.

  • Autor/in

    C. Clauß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Clauß, Carl, "Grünler, Karl Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 10 (1879), S. 55 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136146414.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA