Dates of Life
1801 bis 1848
Occupation
Kupferstecher ; Dichter
Religious Denomination
keine Angabe
Authority Data
GND: 130683647 | OGND | VIAF: 77428255
Alternate Names
  • Grünewald, Ernst Friedrich
  • Grünewald, Ernst Friedrich
  • Grünewald, E.
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Grünewald, Ernst Friedrich, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd130683647.html [20.04.2021].

CC0

  • Life

    Grünewald: Ernst Friedrich G., geb. zu Darmstadt am 1. März 1801, gest. am 26. Novbr. 1848, Kupferstecher und Dichter. Aus dem Gymnasium seiner Vaterstadt vorgebildet, erlernte er die Kupferstechkunst bei Susemihl in Darmstadt und darauf bei Professor Frommel in Karlsruhe. Hier stand er zugleich in geistig förderndem Verkehr mit Männern wie Ludwig Robert, Jos. v. Auffenberg und Aloys Schreiber, die ihn auch zur Cultivirung seines Dichtungstalentes und zur Herausgabe seines ersten Bandes „Dichtungen“ (1827), lyrische und dramatische Arbeiten enthaltend, ermunterten. Diesem folgten 1842—43 noch 2 Bändchen „Grotesken“, humoristisch-satirische Dichtungen, die neueste Kunst betreffend. 1828 nach Darmstadt zurückgekehrt, ward er 1829 zum Hofkupferstecher ernannt. Er führte dort zuerst das Stahlätzen ein. Nach einer Kunstreise nach London im J. 1837 errichtete er auch eine Kupferdruckerei. 1840 verband er sich mit William Cooke.

    • Literature

      Brümmer's Dichterlex. II. S. 65.

  • Author

  • Citation

    Woltmann, Alfred, "Grünewald, Ernst Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 10 (1879), S. 52 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd130683647.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA